Polsterbezug mit Hotelverschluss nähen – eine 15 Minuten Anleitung

Hülle Überzug Bezug Polster Kissen Nähen Hotelverschluss kostenlos gratis Anleitung

Zum Bettzeug erhält man ja leider nur einen einzigen Kissenüberzug. Aber damit es im Bett gemütlich ist, hat man meistens noch ein paar weitere Polster, für die natürlich passende Hüllen gebraucht werden. Auch das Wohnzimmersofa bekommt mit neuen Kissenbezügen ganz einfach ein anderes Gesicht.

Näht man sie selbst, hat man freie Wahl an Mustern, Farben und Stoffen.
Obendrein sind sie schneller gemacht, als man sie kaufen kann. Es dauert – ungelogen – kaum eine Viertelstunde.
Hier erfahrt wie man einen einfachen Kissenbezug mit Hotelverschluss näht. Ohne Knöpfe, ohne Mühe. Eine Anleitung mit Bildern.


Ich habe hier eine Hülle für ein Ikea-Kissen mit den Standardmaßen 60 x 50 cm genäht, wie es wahrscheinlich fast jeder zu Hause hat. Möchte man einen anderen Polster verpacken, misst man ihn einfach ab und ändert die Maße entsprechend. Einzig die 20 cm Rand für den Umschlag bleiben immer gleich.

Material:

Eine Stoffbahn von 50 cm Breite und 140 cm Länge.

Wenn man knapp am Rand entlang näht, ist keine Nahtzugabe erforderlich. Aus irgendeinem – mir völlig unverständlichen – Grund tendieren Polsterüberzüge nämlich dazu, zu weit zu werden.
Will man Vorderseite und Rückseite in unterschiedlichen Stoffen gestalten, näht man einfach zu Beginn eine Bahn von 61 x 50 cm und eine Bahn von 81 x 50 an den Schmalseiten zusammen.

 

Anleitung:

Kissenhülle / Überzug für Polster mit einfachem Hotelverschluss nähen. Eine Anleitung.

Zuerst muss der Stoff glatt gebügelt werden. Die beiden Querseiten werden jetzt etwa 1 cm nach innen gebügelt und gesäumt, damit der Bezug später nicht ausfranst.

Nun den Stoff  (rechts auf rechts) bis auf ca. 20 cm eingeklappen und an beiden Längsseiten etwa bis zur Hälfte zusammengenähen. (Nr. 1)
Dann klappt man den Umschlag drüber und schließt die Seiten ganz.  (Nr.2)
Wenden und – fertig!

1 Kommentar

  1. Thanks, great article.

Schreibe einen Kommentar